Deichrückverlegung Bretzenheim und Deichertüchtigung Langenlonsheim fertiggestellt

Anlage zur Hochwasserschutzmaßnahme feierlich übergeben 
Am 03.03.2016 wurde die neu hergestellte Anlage zum Hochwasserschutz an der Nahe in einer Feierstunde durch Herrn Staatssekretär Dr. Griese offiziell übergeben. Die Dr. Pecher AG hat sämtliche Leistungen der Objektplanung, Tragwerksplanung und der örtlichen Bauüberwachung erbracht. Die Bauzeit erstreckte sich von 10/2013 bis 03/2016, die Gesamtkosten belaufen sich auf rd. 13,7 Mio. € brutto. 

  • 21 März
  • 3066 Besucher

Deichrückverlegung

Bei Bretzenheim an der Nahe wurde der Deich auf einer Länge von etwa 1 km streckenweise zurückgebaut, so dass zukünftige Hochwässer sich nun in einem rd. 50 ha großen Retentionsraum mit einem Volumen von ca. 0,87 Mio. m³ ausbreiten können. Zum Schutz von Langenlonsheim wurde gleichzeitig ein neuer, 740 m langer Riegeldeich mit einer rd. 4.500 m² großen Schlitzwand als Untergrundvollabdichtung errichtet.

Weiterhin wurde ein Seitenarm als Laich- und Ruhezone für Fische geschaffen. Am 10.02.2016 wurde der Retentionsraum infolge intensiver Niederschläge erstmals von der hochwasserführenden Nahe in Anspruch genommen.

deichruckverlegung03 deichruckverlegung02

Deichertüchtigung
Als eine weitere Maßnahme wurde der vorhandene Deich vor Langenlonsheim auf einem Abschnitt von 2.500 m Länge auf der vorhandenen Trasse als Dreizonendeich ausgebaut. Dabei wurden zur Untergrundabdichtung rd. 5.600 m² Spundwandprofile eingebaut und auf der Berme ein asphaltierter Deichverteidigungsweg geschaffen. Im Zuge der Deichbauarbeiten wurden auch die vorhandenen Deichkreuzungen an den Stand der Technik angepasst bzw. erneuert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen