Erster Preis des Wupperverbands an Jan Phillip Venjakob verliehen

Jan Phillip Venjakob, Projektingenieur bei der Dr. Pecher AG, hat für seine Masterarbeit an der Universität Duisburg-Essen den ersten Preis des Wupperverbands erhalten.

  • 14 Juni
  • 3013 Besucher

Der Wupperverband hat insgesamt drei Preise verliehen,  mit denen er Studienabschlussarbeiten würdigt, die wichtige wasserwirtschaftliche Themen im Wuppergebiet untersuchen. So beschäftigt sich Jan Phillip Venjakob in seiner Masterarbeit mit der Untersuchung der Effizienz eines Kohlenstoffmanagements auf einer Kläranlage mittels dynamischer Simulation. Verliehen wurde der Preis im Rahmen des 19. Symposiums Flussgebietsmanagement / Gebietsforum Wupper durch den Wupperverbandsvorstand Georg Wulf.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen