Fertigstellung Mischwasserentlastung Bornheim-Kardorf

Die Entwässerung im Stadtteil Bornheim-Kardorf erfolgt im Mischsystem und das nicht-klärpflichtige Mischwasser wird in den sogenannten Vorflutkanal abgeschlagen. Dieser unterirdische Kanal mit einer Gesamtlänge von rd. 5,6 km nimmt eine Vielzahl von Mischwasserabschlägen auf und leitet diese zum Bornheimer Bach ab.

  • 25 Juli
  • 98 Besucher

In der Vergangenheit kam es innerhalb des Stadtgebietes Bornheim immer wieder zu Überflutungen bei Starkregenereignissen. Dies ist u. a. auf die begrenzte hydraulische Leistungsfähigkeit des Vorflutkanals zurückzuführen. Vor diesem Hintergrund erstellte die Dr. Pecher AG in 2014 eine Studie zur Verbesserung der Abflusssituation im Vorflutkanal. Eine Optimierungsmaßnahme aus der Studie wurde nun baulich umgesetzt und in Betrieb genommen.

Im Rahmen der realisierten Baumaßnahme, die von der Dr. Pecher AG geplant und während der Bauzeit betreut wurde, wurden die nachfolgenden Anlagenteile erstellt:

- Regenüberlaufbecken (Länge rd. 10 m)
- Mischwasserkanäle DN 1.600 in offener Bauweise (rd. 950 m)
- Rohrvortrieb DN 1.000 unter einer Eisenbahntrasse (rd. 30 m)
- Vergrößerung eines offenen Regenrückhaltebeckens in Erdbauweise um rd. 6.000 m³

Ein erster Schritt zur Verbesserung der Überflutungsvorsorge im Stadtgebiet Bornheim-Kardorf ist damit getan.

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Gert Graf-van Riesenbeck

1 3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen