fbpx

Bau des Mainauslasses in Offenbach

Für die Stadtwerke Offenbach erbringt die Dr. Pecher AG seit 2017 die Ingenieurleistungen für den sog. „Mainauslass“. Auf einer Länge von 450 m wird aktuell der 2. Bauabschnitt des Entlastungskanals DN 2.000 des Staukanals (RÜ 8) im Rohrvortrieb hergestellt. Die ersten Polymerbetonrohre für die bogenförmige Trasse, die u. a. den Mainwinterdeich mit einer Spundwanddichtung im Deichkern kreuzt, sind bereits eingebaut. Die Zielgrube für den Vortrieb liegt unmittelbar am Mainufer und ragt rd. 20 m in die Bundeswasserstraße hinein. Der Verbau dafür wurde mit 18 m langen Spundbohlen mittels Freireiter und Autokran eingebaut. Nach dem Bergen der Vortriebsmaschine wird in der Baugrube ein neues Einleitungsbauwerk errichtet,  welches sich später nahezu vollständig unterhalb des Mainwasserspiegels befinden wird.
Der gerade im Bau befindliche Tunnel wurde Anfang Juni auf den Namen „Melanie“ getauft. Tunnelpatin war dabei die Leiterin der Abteilung Entwässerung beim Stadtservice der Stadtwerke Offenbach, Frau Melanie Gessner.

    24 Juni
  • 196 Besucher

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen