fbpx

Unterirdischer Rohrvortrieb in Oberhausen

Aktuell laufen die Arbeiten eines unterirdischen Rohrvortriebs DN1600 für das Entlastungsbauwerk eines Stauraumkanals nahe der A42 in Oberhausen-Osterfeld. Der neue Kanal verbindet das neue Entlastungsbauwerk mit der Emscher und führt bei stärkeren Regenereignissen nicht behandlungspflichtiges Mischwasser in die Emscher ab. Der Vortrieb ist 46 m lang, findet in 11 m Tiefe statt und dauert 7 Arbeitstage. Die besondere Herausforderung hierbei ist die Unterquerung zweier Ferngasleitungen, welche mit größter Vorsicht unterfahren werden müssen. Auch die Herstellung der Bergegrube innerhalb des Emscherflusslaufes war ein bautechnischer Leckerbissen.

DJI 0170 komprimiert

 

    24 August
  • 265 Besucher

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen