fbpx

Neue Auszeichnung für „AIS Starkregenvorsorge“

Gemeinsam mit den Projektpartnern, der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau (SKUMS) der freien Hansestadt Bremen sowie der hanseWasser Bremen GmbH, hat die Dr. Pecher AG das Auskunfts- und Informationssystem Starkregenvorsorge (AIS Starkregenvorsorge) entwickelt. Das Projekt wird von der DBU gefördert (Aktenzeichen 32372/02).

Die erstmalige Umsetzung  des „AIS Starkregenvorsorge“ in Bremen ist jetzt durch die Aufnahme in das  „Deutsche Klimavorsorgeportal“ der Bundesregierung ausgezeichnet worden.
Das „Deutsche Klimavorsorgeportal“ (http://www.klivoportal.de) bündelt Daten, Informationen und Hilfestellungen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

Das Bremer Starkregen-Vorsorgeportal ist eine Webanwendung, die eine Einschätzung der Gefahrenlage bei Starkregenereignissen erlaubt. Auf einer Starkregenkarte im Maßstab 1:4.000 werden für private und städtische Grundstücke und Gebäude die zu erwartenden Überflutungshöhen bei drei modellierten Starkregenereignissen unterschiedlicher Intensität dargestellt. Die Basis dazu bilden stadtgebietsweite 2D-Modellierungen, die auf einem 1m-Raster durch die Dr. Pecher AG erfolgten (kombinierter Modellansatz).

    18 Juni
  • 154 Besucher

Die Umsetzung des AIS Starkregevorsorge in Bremen

  • erlaubt eine Einschätzung der Gefahren durch Starkregen für private und städtische Grundstücke und Gebäude in Bremen.
  • stellt auf Wunsch eine kostenlose, grundstücksbezogene Detailauskunft zur Verfügung.
  • bietet ein kostenloses Vor-Ort-Beratungsangebot zur Starkregenvorsorge durch die hanseWasser GmbH in Bremen an.
  • ermöglicht öffentlichen Akteuren (z. B. Planerinnen und Planern), Starkregenvorsorge bei städtischen Planungs- und Infrastrukturmaßnahmen zu berücksichtigen.

Das AIS wurde im Rahmen des DBU-Projektes entwickelt und erstmals für die Freie Hansestadt Bremen eingesetzt. Aufgrund seiner Struktur ist es individuell an die Wünsche jeder Kommune anpassbar.

Die Dr. Pecher AG unterstützt zahlreiche Kommunen in ganz Deutschland bei allen Fragen rund um die Themen Klimawandelfolgenanpassung und Starkregenvorsorge. Neben Gefahren- und Risikoanalysen gehören Handlungskonzepte und Kommunikationsstrategien zum Aufgabenspektrum. Gerne unterstützen wir auch Sie! Sprechen Sie uns an.

In das KliVO ist bereits auch der DBU-geförderte Praxisleitfaden „Ermittlung von Überflutungsgefahren mit vereinfachten und detaillierten hydrodynamischen Modellen“  aufgenommen worden (www.klas-bremen.de).

Ansprechpartner: Dr. Holger Hoppe

Links zu Produkten im KLiVO:

https://www.klivoportal.de/SharedDocs/Steckbriefe/DE/StarkregenvorsorgeBremen/StarkregenvorsorgeBremen_steckbrief.html

https://www.klivoportal.de/SharedDocs/Steckbriefe/DE/UBA_Praxisleitfaden_Ueberflutungsvorsorge_HB/Praxisleitfaden_Ueberflutungsvorsorge_HB_steckbrief.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen