fbpx

Umbau Flotationsgebäude Kläranlage Hilden

Die Dr. Pecher AG hat vom Bergisch-Rheinischen Wasserverband (BRW) den Planungsauftrag für die Umgestaltung des Flotationsgebäudes auf der Kläranlage Hilden, die für rd. 76.000 EW ausgelegt ist, erhalten. Die seinerzeit zur Überschussschlamm-Voreindickung errichtete Flotation wird seit einigen Jahren nicht mehr betrieben. Diese Gelegenheit wird nun genutzt, um das gesamte Flotationsgebäude baulich und technisch so umzubauen, dass dort zukünftig eine neue Niederspannungshauptverteilung und eine maschinelle Überschussschlamm-Voreindickung untergebracht werden können. Darüber hinaus werden im Gebäude neue Lagerstätten entstehen.

    07 April
  • 526 Besucher

Im Leistungsumfang der Dr. Pecher AG sind sowohl Objektplanungsleistungen als auch Leistungen der Technischen Ausrüstung enthalten (jeweils Leistungsphasen 3 bis 6 gemäß HOAI). Darüber hinaus wurden auch tragwerksplanerische Leistungen und einige Zusatzleistungen (z. B. Brandschutzkonzept) beauftragt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen