fbpx

Erneuerung Haupttransportleitung RheinHunsrück Wasser

Für den RheinHunsrück Wasser Zweckverband plant und überwacht die Dr. Pecher AG die Erneuerung der rd. 14,5 km langen Haupttransportleitung zwischen dem Wasserwerk St. Sebastian und dem Hochbehälter Silberberg. Die alte DN 500 GGG Wasserleitung wird dabei durch eine neue DN 400 GJS Doppelleitung ersetzt.

Die Abschnitte 1, 3 und 4 wurden bereits in den zurückliegenden Jahren realisiert. Die noch verbleibenden rd. 6,7 km sind aktuell in der Umsetzung. Nach einem knappen Jahr Bauzeit wurde im Juli 2021 der erste Bauabschnitt fristgerecht fertiggestellt. Ende Oktober 2021 beginnt der Bau des zweiten Bauabschnitts.

    25 Oktober
  • 190 Besucher

Im Zuge der Rohrleitungsverlegung werden mehrere klassifizierte Straßen, eine Bahntrasse und ein Gewässer III. Ordnung gequert. Insbesondere die Inbetriebnahme der neuen Leitung ist aufgrund der Notwendigkeit der Sicherstellung einer jederzeit störungsfreien und hygienisch einwandfreien Wasserversorgung mit den benötigten Wassermengen eine besondere Herausforderung. Vorab wurde dazu durch die Dr. Pecher AG ein entsprechendes Spül- und Inbetriebnahmekonzept erarbeitet, welches unter Einbindung der ausführenden Firma weiter konkretisiert wird.

Durch die Erneuerung der Trinkwasserleitungen wird die langfristige Versorgung mit Trinkwasser im Raum Rhein Hunsrück mit rd. 85.000 Einwohnern sichergestellt. Die Wahl einer Doppelleitung führt außerdem zu einer Verbesserung der Versorgungssicherheit und der hydraulischen Druck- und Durchflussverhältnisse.

Die Baukosten für beide aktuellen Bauabschnitte betragen rd. 6 Mio. EUR (Prognose).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen